Wer ich bin und was ich liebe.


Ich bin professionelle Gesundheitspraktikerin,
Life-Trust-Coach®, passionierte Tao-Masseurin, Kauffrau für Büromanagement, Ostseeliebende und Naturkind.


Ich übe mich in liebevoller, entspannter, lebendiger Beziehung zu mir selbst und der Welt und freue mich riesig, meine Erkenntnisse mit dir teilen zu dürfen.


2024 Gründung des Frauenkreises "Zeit.Raum" Gützkow


2024 Über 300 achtsam gegebene Tao-Massagen


2023 Berührungs-Coaching in der Natur (Villa Frieden)


2022 Vipassana Meditation 10-Tages-Kurs nach S.N. Goenka

(Dhamma Dvara in Triebel/ https://dvara.dhamma.org/de/)


2022 Life Trust Coaching®-Ausbildung (Veit Lindau)


2021 Usui Reiki Ryoho Level 1 (Marion Haxaire)


2020 Zertifizierte Tao-Masseurin (Silvia Michaelsen)


2015 IHK geprüfte Kauffrau für Büromanagement (Campus Berlin)


2010 Staatl. examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin,

Spezialisierung in Palliative Care (Trauerarbeit, Sterbebegleitung, psychosoziale Begleitung in Abschiedsprozessen, Schmerztherapie/Diakonie Berlin)


2009 Staatl. examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin

(Elysion palliative Care Berlin)


2008 Mutter einer wundervollen Tochter


2007 Staatsexamen Gesundheits- und Krankenpflege
mit Zusatzqualifikationen: Aromatherapie, Kinästhetik (Gesundheitsschule Osterholz-Scharmbeck)


Ich bin Nicole, begeisterte Life Trust Coach®, Tao-Masseurin, Gesundheitspflegerin, Mutter, Ostseetochter, Liebende, Lebendige und sicher noch einiges mehr. :)

In der schönen Hansestadt Stralsund geboren, führte mich meine Reise als Jugendliche ins kleine Osterholz-Scharmbeck nach Niedersachsen. Im gleichnamigen Kreiskrankenhaus absolvierte ich meine erste Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin. Wegen meiner eigenen, frühen Erfahrungen mit Verlusten von geliebten Menschen fühlte ich mich schon zu Beginn meiner Ausbildung der Palliativmedizin verschrieben. Angetrieben von dem Wunsch, jedem Menschen müsse frei von Bewertung ein würdevoller Abschied möglich sein, wandte ich mich viele Jahre der Begleitung und Versorgung sterbenden Menschen und ihrer Angehörigen zu.


Zu dieser Zeit zog es mich für 12 Jahre nach Berlin. Dort lebte, liebte, arbeitete ich und sammelte viele Erfahrungen, die mein Leben bereicherten. In der ambulanten Palliativversorgung (SAPV) und später dann in der Verwaltung eines freien Jugendhilfeträgers durfte ich mit wundervollen Kolleg_innen eine unglaublich lehrreiche Zeit verbringen und einen zutiefst erfüllenden Beitrag für meine direkte Umwelt leisten.


Nach einem Burn Out und einer PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) in 2013, deren Aufarbeitung, Reflexion meiner Vergangenheit, radikaler Ehrlichkeit in Bezug auf meine Bedürfnisse und Grenzen, sowie vielen Geh-Versuchen und Stolpersteinen bin ich an dem Punkt, ehrlich anzuerkennen: 


Wer ich tief in mir bin, was mich ruft und begeistert, wer ich sein möchte und an welchen Stellen ich weiterhin forschen darf, um die Lücke dazwischen weiter zu schließen und mich zu entwickeln. Seit jeher haben auch achtsame und liebevolle Berührungen einen riesigen Platz in meinem Leben.

Die Nähe und Verbindung, die entsteht, wenn echte und achtsame Berührung geschiet kann mich unglaublich nähren.

Oftmals wächst eine ungeahnte Lebens-Kraft aus mentaler und körperlicher Berührung.Diese zu empfangen und zu geben ist für mich essentiell.


Nach vielen Jahren der inneren Reise rief mich dann 2019 meine Heimat Mecklenburg-Vorpommern lautstark zurück zu sich.
Die Möglichkeit,hier frei atmen zu können, in Ruhe zu sein, Windsurfen zu können, mich im Meer treiben zu lassen, der Natur, meinen Wurzeln, mir selbst lauschen zu können hat es mir leicht gemacht, die Metropole (meine Zen-Meisterin) in Liebe zu verabschieden.


Mit viel Dankbarkeit für diese Entscheidung lebe und arbeite ich nun nah am Wasser, mitten in der Natur.
Ich spüre seitdem, mir wieder nah zu sein, meinen inneren Ruf kristallklar hören zu können und

Wunderbares in mein Leben zu ziehen, wie zum Beispiel die erfüllendende und lebendige Beziehung zu mir selbst und meinem Partner, meine Selbstständigkeit, gesunde und erfüllende Beziehungen zu Freunden, Leichtigkeit und viele Visionen, die Schritt für Schritt verwirklicht werden dürfen.

Im Januar 2020 zog mich meine Neugierde hin zur Tao-Massage. Das Thema der Berührung und Massage trieb mich schon viele Jahre um, Berlin als Metropole war voll von Tantra-Massage Seminaren und Co.,diese Großveranstaltungen überforderten mich jedoch und so begann ich mit einer kleinen, überschaubaren Ausbildung in der Tao-Massage.


Anfang 2021 war für mich klar, dass ich mich selbstständig machen würde mit dieser wunderbaren, ganzheitlichen Arbeit an Körper, Geist und Seele. Denn ganzheitliche Berührung interessiert mich schon seit meiner Kindheit, witzig, wie sich manch intrinsische Begeisterung ihre Wege auch viele Jahre später noch bahnt.

Meine Mutter erinnerte mich oft daran, aus vollem Herzen zu berühren.

Sei es beim Umarmen oder "Schultern kneten".

Die besonderen Unterschiede zwischen verschiedenen Berührungsqualitäten, die Andersartigkeit einer jeden, die heilsame Kraft, die in Ihnen steckt, vom Außen ins Innen zu wirken - Das fasziniert mich! Zudem habe ich in der Arbeit mit den Menschen, die ich begleiten durfte gelernt, was es bedeutet, wenn die Seele achtsam berührt wird - hier lerne ich ebenfalls weiter und unterstütze dich auch gern im Coaching.


Besonderer Dank gilt hier den Menschen, die ich in meiner Zeit als Gesundheits -und Krankenpflegerin, sowie als Mutter, Tochter und Freundin pflegen und berühren durfte. Denn gerade in den Momenten pflegerischer Bedürftigkeit, Zerbrechlichkeit, drohenden Autonomieverlusts, emotionaler und physischer Nacktheit zeigt sich die Wichtigkeit und der tiefgreifende und ganzheitliche Wert von klarer, liebevoller Berührungsqualität – welche ein Gefühl von Sicherheit, Wohlbefinden, Entspannung und Verbindung schaffen kann.

Ich wünsche mir, dass du von meinen Errungenschaften profitierst und ein glückliches und erfülltes Leben führen kannst. Dafür reiche ich dir meine Hand.


Nicole